365 Tage im Jahr von 8 bis 20 Uhr geöffnet
Logo St.Peter Apotheke
St. Peterstr. 16, 8001 Zürich, 044 211 44 77

Apotheke

Geschichte

Vom Bellevue an die St. Peterstrasse

Gegründet wurde die St. Peter Apotheke 1989 von Silvia Briggen, die sich als Apothekerin, Homöopathin und Anthroposophin in Zürich schon vorher einen Namen gemacht hatte. In den Siebzigerjahren führte sie am Bellevue in Zürich die erste 24-Stunden-Apotheke in der Schweiz ein. Heute werden grosszügige Öffnungszeiten von allen Stadtapotheken erwartet, damals war der Rund-um-die-Uhr-Service revolutionär.

In den Räumlichkeiten an der St. Peterstrasse 16, einer ehemaligen Antikschreinerei mit teilweise denkmalgeschützten Jugendstilräumen, eröffnete Silvia Briggen 1989 die St. Peter Apotheke mit Fokus auf das gesamte Spektrum der Komplementärmedizin. Dies war nötig, weil ihr Pachtvertrag in der Bellevue Apotheke aufgrund einer familieninternen Nachfolgeregelung gekündigt worden war.

Silvia Briggen - Pioniergeist und soziales Engagement

Silvia Briggen setzte sich leidenschaftlich für die Komplementärmedizin ein und ging aus Protest gegen die diversen Skandale in der Pharmaindustrie soweit, ganze Sortimente von grossen Pharmaunternehmen aus dem Sortiment zu streichen.

Zur Zeit der offenen Drogenszene in Zürich verschenkte sie saubere Spritzen und Injektionsmaterial im Tausch gegen gebrauchte, obwohl dies gesetzlich verboten war. Auch der Tierschutz war ihr ein sehr grosses Anliegen. Sie engagierte sich vehement gegen Tierversuche und Gentechnik. Und so wird in der St. Peter Apotheke auch heute noch nur tierversuchsfreie Kosmetik verkauft.

Silvia Briggen war Mitbegründerin des Trägervereins, der 1994 das Paracelsus-Spital in Richterswil eröffnete. Nach 2004 zog sie sich schrittweise aus dem Apothekenbetrieb zurück. Während einigen Jahren führte sie ihre homöopathisch-anthroposopische Praxis im Obergeschoss der Apotheke weiter.

Grundsätzlich ganzheitlich - seit mehr als 30 Jahren

Die Geschäftsführung übergab sie an Elfi Seiler und Guido Brun. Die Drogistin, Anthroposophin und Homöopathin Elfi Seiler war seit der Geschäftseröffnung dabei und eine enge Weggefährtin von Silvia Briggen geworden. Der Apotheker und TCM-Spezialist Guido Brun stiess 1996 zum Betrieb, der mittlerweile als private Aktiengesellschaft firmiert. 2016 wurden die Verkaufsräumlichkeiten vergrössert und sanft umgestaltet. Durch den Einbau eines Warenroboters konnte ein grosser Teil des Lagers automatisiert und in den Keller verlegt werden.

Ein Team von rund 30 Mitarbeitenden entwickelt dieses Erbe von Silvia Briggen weiter. Das Engagement und die Begeisterung für die Komplementärmedizin, der Fokus auf eine ganzheitliche und individuelle Beratung sowie das soziale Engagement stehen seit mehr als 30 Jahren im Mittelpunkt unserer Tätigkeit.



Eröffnung St. Peter Apotheke 1989